SFZ Landshut Stadt

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Drucken PDF

Mobile Sonderpädagogische Dienste - MSD

Unsere Mobilen Sonderpädagogischen Dienste sind
an den Grund- und Mittelschulen der Stadt Landshut tätig.
Sie begleiten dort Schüler, die sonderpädagogischen Förderbedarf aufweisen
und führen sie zu erfolgreichem Lernen.

Der sonderpädagogische Förderbedarf kann in diesen Bereichen bestehen:

  • Lernen
  • Sprache
  • emotionale und soziale Entwicklung

Sonderpädagogen unterstützen bei der individuellen Förderung, beraten Eltern und Lehrkräfte, vernetzen Unterstützungssysteme und veranstalten Fortbildungen.

Die Antragstellung erfolgt über das SFZ Landshut-Stadt.

Jede Grund- und Mittelschule hat im Schuljahr 2017/18 ihren MSD-Ansprechpartner:

GS Berg: Fr. Burberg
GS Carl Orff: Fr. Spoo
GS Karl Heiß: Fr. Niemeyer
GS Konradin: Fr. Schwendler, Fr. Niemeyer
GS Peter und Paul: Fr. Burberg, Fr. Spoo
GS Seligenthal: Fr. Haar-Polsfuß MS Schönbrunn: Hr. Gamringer
GS St. Nikola: Fr. Rank, Fr. Schiller-Prüller MS St. Nikola: Frau Rank
GS St. Wolfgang: Fr. Istratov, Hr. Gamringer
MS St. Wolfgang: Herr Gamringer, Fr. Fußeder

Die Grundschulen St. Nikola und St. Wolfgang sind Schulen mit dem Schulprofil Inklusion.

Frau Rank und Frau Schiller-Prüller sind mit insgesamt 21 Stunden an die GS St. Nikola,
Fr. Istratov mit 14 Stunden an die GS St. Wolfgang teilabgeordnet
und unterstützen die Umsetzung des gemeinsamen Lernens von Schülern mit und ohne besonderen Förderbedarf.