SFZ Landshut Stadt

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Drucken PDF

Soziale Gruppenarbeit mit Pferden

Falima
Vollblutaraberstute

Arizona
Norikerstute

Schnecki
Deutsche Reitponystute

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kinder lernen im spielerischen Umgang die Pferde in ihrer natürlichen Umgebung kennen.
Im Vordergrund steht dabei ein vertrauensvoller und respektvoller Umgang mit den Tieren.
Die Kinder lernen, die Pferde richtig zu füttern, zu putzen und zu führen.
Eine zentrale Rolle spielt dabei die Frage "Was mag mein Pferd gerne?"

Die wohltuende und heilende Wirkung, die Pferde auf uns Menschen ausüben,
spüren Kinder ganz besonders.

Die Arbeit mit den Pferden wirkt sich positiv auf die Persönlichkeitsentwicklung aus,
sie stärkt das Selbstbewusstsein und die Beziehungsfähigkeit.
Außerdem gibt sie Körpervertrauen und Körpergefühl.

Das Pferd bewegt und trägt uns, genießt unsere Zuneigung und es geht vorbehaltlos auf jeden zu.

Was uns selbst oft nicht gelingt, schafft das Pferd oft in Sekundenschnelle:
Es bringt uns zum Lachen und gibt neuen Lebensmut.

Im Umgang mit dem Pferd wird der Mensch ganzheitlich angesprochen:
Körperlich, seelisch, geistig und sozial.

Diese Ganzheitlichkeit erklärt auch den schnellen Erfolg und die Freude, die die Arbeit mit Pferden mit sich bringt.